Der Siebdruck in der Druckerei Mory und Meier in München, Garching kennt (fast) keine Grenzen des Machbaren. Bei diesem Druckverfahren, kommt es nicht auf die Form oder das Material an. Ob nun groß oder klein, dünn oder flach oder rund spielt keine Rolle und ist immer zur vollen Kundenzufriedenheit realisierbar. Auch bei den Materialien müssen Sie keine Abstriche machen. Durch den Siebdruck lässt sich (fast) alles (be)drucken. Zu den gängigsten Materialien gehören Kunstoff, Kunststofffolie, Klebefolie, Pappe, PVC, Papier, viele Metalle sowie auch Holz und Glas.

Ein beliebtes Beispiel sind alle Arten von Aufkleber, Typenschilder, Bodenaufkleber, Geräteblenden, Sicherheitsetiketten (Vignette, Prüfplaketten), Magnetschilder, innovative bedruckte Mousepads (dezent OHNE Moosgumi) und beispielsweise die Druckveredelung von Katalogen. Beliebt sind auch Farbmusterangaben in Katalogen, die Lackeffekt enthalten sollen.

Bei besonders innovativen Werbeideen, Präsentationen bietet sich der photochromatische Druck an. Äußerst edel und stilsicher lässt sich so ein innovativer Jahresbericht oder Werbebröschure produzieren.

Durch die UV-Trocknung und die entsprechende Verwendung von Farben wir beim Siebdruck ein hohes Maß an Witterungsbeständigkeit erreicht. Farben verblassen seltener und vor allem langsamer als herkömmliche Druckarten. So empfiehlt sich der Siebdruck vor allem auch bei allen Arten von Schildern, Aluminiumaufstellern, Kunststoffplanen oder auch Kunststoffplatten, die sehr viel den UV-Strahlen der Sonne oder Frost und Hitze ausgesetzt sind.